fbpx

7 Dinge, die du unbedingt auf Instagram posten solltest

Du hast ein Business, bist selbständig oder möchtest einfach nur, dass deine Produkte oder Inhalte mehr Menschen erreichen. Dann ist der nächste logische Schritt, diese Menschen erst einmal auf dich aufmerksam zu machen – damit sie wissen, dass es dich und deine Produkte oder Inhalte überhaupt gibt.

Das geht am besten über die sozialen Netzwerke. Das Wort „sozial“ solltest du hierbei auf gar keinen Fall außer Acht lassen. Gerade auf Instagram geht es um Austausch, Persönlichkeit und Bindung. Nur so hast du Erfolg auf Instagram. Welche Inhalte du also unbedingt auf deinem Account posten solltest, damit sich neue Menschen direkt bei dir zurechtfinden, erfährst du hier.

Stell dich vor

Wer bist du und was machst du? Stelle dich und dein Business vor. Wenn du möchtest, dass deine potenziellen Kund:innen deine Produkte kaufen, musst du Vertrauen aufbauen. Menschen kaufen von Menschen. Wie sollen sie dir vertrauen, ohne zu wissen, wer überhaupt hinter dem Kanal steckt? Gerade in den sozialen Medien ist es wichtig, zu wissen, mit wem man – in welcher Form auch immer – interagiert. Diese Interaktion kann schon bei einem Like anfangen.

Also: Stell dich auf Instagram vor! Wer bist du? Was ist dein Angebot? Welche Expertise hast du? Arbeitest du in einem Team? Wenn ja, wie arbeitet ihr zusammen? Was macht dich aus? Warum bist DU einzigartig?

Erleichtere die Kontaktaufnahme

Wie kann ich dich erreichen? Zwar wissen deine potenziellen Kund:innen jetzt, wer du bist. Nun müssen sie nur noch wissen, wie sie dich erreichen können. Können sie dir eine Direct Message (kurz: DM) schreiben? Können sie dich telefonisch erreichen? Hast du eine Website? Das sind alles Dinge, die potenzielle Kund:innen wissen müssen, um dein Angebot kaufen zu können. Wenn du einen lokalen Laden hast, schreib auch direkt die Adresse mit in deine Bio. Je schneller deine Informationen zu finden sind, umso einfacher gewinnst du neue Kund:innen.

Ganz wichtig: Vergiss nicht, dir ein Impressum anzulegen.

Zeige, was du anbietest

Was bietest du eigentlich genau an? Neben deiner Person ist es natürlich super wichtig, auch deine Angebote vorzustellen. Du nutzt Instagram, um neue Kund:innen zu gewinnen. Egal ob physische Produkte, die du vielleicht selbst herstellst oder Produkte, die deine Expertise beinhalten, wie Coachings, Beratungen oder auch (Online-)Kurse.

Denk auch hier an das „sozial“ in Social Media. Denn die Menschen interessiert nicht, dass es dein Angebot gibt. Viel wichtiger ist für sie dabei das WARUM. Erzähl deinen potenziellen Kund:innen, warum sie dein Angebot brauchen. Warum macht es ihr Leben besser?

Beachte hierbei, dass du Menschen ansprichst, die deinen Account und deine Produkte noch nicht kennen. Formuliere also so simpel wie möglich. Es muss einfach zu verstehen sein. Die Menschen sollen auf den ersten Blick sehen, was du bietest und warum sie es kaufen sollten.

Beantworte die häufigsten Fragen

Nichts kostet mehr Zeit als immer und immer wieder die gleichen Fragen zu beantworten. Früher oder später wirst du feststellen, dass sich Fragen wiederholen. Um dir den Aufwand zu ersparen und vor allem auch deinen Kund:innen die Suche nach Antworten zu erleichtern, kannst du ein Story-Highlight mit den FAQ (= frequently asked questions) anlegen. Suche dir dafür die meist gestellten Fragen heraus und beantworte sie beispielsweise in einer Story. So kannst du auf dieses Highlight verweisen und deine potenziellen Kund:innen bekommen sogar noch mehr Informationen über dein Angebot.

Zeige Persönlichkeit

Unter dem Punkt „Vorstellung“ hast du bereits gelesen, dass Vertrauen auf Instagram eine große Rolle spielt. Das gewinnst du am leichtesten, wenn du immer mal wieder „Behind The Scenes“-Inhalte teilst. Nimm deine Kund:innen mit in deinen Arbeitstag. Zeige mal Ausschnitte aus deinem Büro, mal aus deiner Werkstatt oder mal aus einem Meeting.

Wie gehst du bei deiner Arbeit vor? So zeigst du deinen Kund:innen, was es NUR bei dir gibt – was DEINE Arbeitsweise ausmacht. Außerdem gibst du dich transparent und diese Art von Inhalten kostet dich wenig bis keine Vorbereitung.

Denn: Du nimmst deine Community einfach mit in deine tägliche Arbeit.

Bestätige deine Expertise

Wenn du selbst ein Angebot kaufen möchtest, möchtest du auch von „echten Menschen“ wissen, was genau das Tolle daran ist. Mithilfe von Testimonials auf deinem Account schaffst du es, deinem Business noch einmal auf einer ganz anderen Ebene ein Gesicht zu geben. Wer hat bereits bei dir gekauft? Was sagen diese Personen über dein Angebot? So baust du noch mehr Vertrauen zu neuen potenziellen Kund:innen auf. Ganz wichtig: die Testimonials sollten authentisch und glaubwürdig sein.

Nimm dir also Zeit, mit deinen bisherigen Kund:innen Kontakt aufzunehmen und bitte sie, dir ein paar Fragen zu deinen Produkten zu beantworten. Am besten ist es, wenn du diese Rezensionen noch mit Mehrwert für deine Community kombinierst. Wie du es schaffst, deiner Community immer wieder Mehrwert zu bieten, lernst du in unserem Onlineprogramm Content for Business.

Optional: Erkläre deine Konditionen

Ob du deine Preise auf deinem Account zeigst oder nicht, solltest du davon abhängig machen, wie hoch oder niedrig die Preise sind.

Hast du eher niedrige Preise, kannst du auch einen Instagram-Shop einrichten. Das bietet sich vor allem an, wenn deine Produkte zu einem Impuls-Kauf verleiten. Du kannst natürlich auch ein Story-Highlight mit den Preisen anlegen oder du teilst sie in deinen Feedposts.

Bei höheren Preisen müssen Menschen von deinem Angebot stärker überzeugt sein. Hierbei empfiehlt es sich, die Preise lediglich auf deiner Website zu präsentieren und deinen Instagram-Account nur dafür zu nutzen, die Vorteile und den Nutzen für deine potenziellen Kund:innen zu kommunizieren. Wichtig: Zahlungsmodalitäten oder auch, ob es die Möglichkeit einer Ratenzahlung gibt, sollten unbedingt auf deinem Account einsehbar sein. Das kannst du zum Beispiel auch bei deinen FAQs mit aufnehmen, ohne auf die konkreten Preise einzugehen.

Fange an, deine Community aufzubauen

Jetzt weißt du, mit welchen Inhalten du deinen Instagram-Account unbedingt bespielen solltest. Mit diesen sieben Inhalten bist du optimal aufgestellt, um dein Business auf Instagram zu präsentieren. So machst du es Menschen leicht, die neu auf dein Profil kommen, sich dort zurechtzufinden und auf “follow” zu tippen. Jetzt kannst du damit anfangen, eine Community aufzubauen. Denn: Nur mit einer starken Community wirst du Erfolg auf Instagram haben.

So nutzt du Instagram von Anfang an richtig

Du weißt jetzt, welche 7 Dinge du unbedingt als Basis-Content auf deinem Instagram-Kanal haben solltest, damit sich neue Menschen auf deinem Account direkt zurechtfinden und damit sie dein Angebot überhaupt kaufen können. Es reicht aber nicht, nur diese 7 Inhalte zu teilen. Vielmehr liegt der Schlüssel zum Erfolg auf Instagram darin, Menschen mit gutem Content auf dich aufmerksam zu machen und ihnen Anknüpfungspunkte zu bieten, mit denen sie sich identifizieren können. Wie du das schaffst, lernst du in unserem 12-Wochen-Programm Content for Business.

In 4 Online-Modulen lernst du, wie du…

  • deine Positionierung schärfst,
  • deinen Content professionalisierst,
  • dein individuelles Branding selbst erstellst,
  • deine Reichweite langfristig und strategisch ausbaust.

Alle 2 Wochen bekommst du zusätzlich Input in den Live-Sessions zu 6 verschiedenen Themen (z. B.: Neue Insta-Funktionen, Umgang mit Kritik in den Kommentaren, Brauchst du Anzeigen bei Insta?). Das Beste: Wir begleiten dich 12 Wochen lang jede Woche mit individuellem und schriftlichem Feedback zu all deinen Ideen und Ergebnissen. Hier erfährst du alles über die Inhalte und Ziele von Content for Business >>>

Abonniere unseren wöchentlichen Newsletter:

Artikel teilen