Suche
  • folgerichtig

Kreative Must-haves für deinen IG-Kanal

Diese Woche gibt es ein kleines Insta-Update - es geht um kreative Instagram-Bilder und warum sie essentiell für deinen Erfolg auf Instagram sind. Dafür stellen wir dir unter anderem drei Apps vor, die dir dabei helfen, deine Produkte und Dienstleistungen auf Instagram besonders in Szene zu setzen.


Kreative Bilder und Stories können dir und deinem Unternehmen sehr weiterhelfen. Hier vier gute Gründe um kreativ zu werden:


> Hingucker - mehr Leute bleiben an deinen Posts hängen, das schafft Aufmerksamkeit und Sichtbarkeit für dein Business > Positives Image - kreative Instagram-Posts beweisen, dass dein Unternehmen Instagram verstanden hat > Werbung - deine Produkte auf Instagram besonders in zu Szene setzen kann auch deine Umsätze deutlich steigern > Belohnung vom Algorithmus - mehr Likes für kreative Instagram-Bilder bedeuten gleichzeitig eine höhere Reichweite


Wir empfehlen dir auf jeden Fall in die zeitlichen Ressourcen für qualitativ hochwertige Fotos zu investieren. Dabei reicht oft schon die Kamera deines Smartphones und ein paar kostenlose Apps.

Drei kostenlose Möglichkeiten, die deine Insatgram-Posts zum Hingucker machen, haben wir heute für dich im Gepäck:

Als erstes möchten wir dir die App PicsArt (iOS & Android) vorstellen, mir der wir schon ziemlich viele Bilder kreativ aufgepimpt haben. So beispielsweise auch das Ballon-Foto mit Katrin. Die App ermöglicht dir, Elemente auf deinen Bildern zu platzieren. Diese Elemente ("Aufkleber") gibt es bei PicsArt in einer großen Auswahl. Die App hat viele weitere Funktionen, manche bekommst du nur gegen Bezahlung. Die vorgestellte Aufkleber-Option ist kostenlos, ebenfalls gratis ist die Nutzung einiger Effekte und Werkzeuge (z.B. Größe ändern und Filter).


Kreative Stories mit der App "unfold"



Mit der App Unfold (iOS & Android) kannst du deine Instagram-Stories aufpimpen. Und zwar stellt sie dir viele Templates für dein Story-Design zur Verfügung. Damit kannst du zum einen deine Story schick aussehen lassen. Zum anderen erschaffst du mit dem einheitlichen Design eine Wiedererkennbarkeit für dich und dein Unternehmen. Viele Templates sind kostenlos, für manche musst du bezahlen.


Kreative Filter bei Instagram


Wie du vielleicht weißt, finden wir es super, wenn wir möglichst viel in der Instagram-App selbst machen können. So haben wir unmittelbar Zugriff auf alle Optionen und Tools. Deshalb unser dritter Tipp: Filter. In der Instagram-App gibt es viele kreative Filter, die du für deine Stories nutzen kannst. Wenn dir die bearbeiteten Bilder damit gefallen, könntest du sie auch in deinen Feed posten.

Auf Instagram zeigen wir regelmäßig neue, inspirierende Filter. Zum Beispiel gefällt uns der neue Filter "Glossary" von ekrulila echt gut. Du kannst verschiedene Begriffe mit ihrer Lexikon-Erklärung einfügen, zum Beispiel "Coffee" und "Home". So findest du ihn und weitere besondere Filter:



1. Tippe in der Instagram-App auf dein Profilbild. So, wie wenn du eine Story hochladen möchtest.

2. Unten in der Leiste erscheinen schon einige Filter, die du bereits hast. Slide dort ganz nach rechts. Dort dort auf: "Effekte durchsuchen".

3. Gehe oben rechts auf die Lupe und suche nach deinem gewünschten Filter. In unserem Fall ist es "glossary". Aktuell ist es das erste Suchergebnis, das dann angezeigt wird. 4. Tippe auf den Filter und gehe dann unten links auf "Ausprobieren". So erhältst du ihn und kannst ihn immer wieder nutzen.


Genau so kannst du bei der Suche nach weiteren Filtern vorgehen. Du kannst auch einfach durch die Filter-Galerie scrollen, um dich inspirieren zu lassen.

Außerdem hast du die Möglichkeit, dein mit Filter bearbeitetes Story-Bild in deinen Feed zu posten. Dafür tippst du, wenn du beispielsweise die Story mit dem Kaffee und Glossary-Filter noch offen hast, auf das "Pfeil runter"-Icon (siehe Beispiel). Es ist oben ganz links im Story-Bearbeitungs-Modus. Dadurch wird deine Story in deiner Smartphone-Galerie gespeichert. Jetzt hast du das Bild zur Verfügung und könntest es wie alle sonstigen Feedposts veröffentlichen.


Tipp: Achte dabei darauf, dass dein Story-Bild auch im Quadrat gut funktioniert und nicht die Hälfte der wichtigen Objekte dadurch abgeschnitten wird.

Anleitung: kreative Posts


Du hast jetzt richtig Lust bekommen auch kreativ durchzustarten und suchst noch mehr Tipps und Inspirationen? Dann empfehlen wir dir einen unserer Kurse.

Unser "Foto-Hacks"-Kurs (9,99 EUR) schließt perfekt an diesen Blogpost an. Und zwar lernst du dort, mit Apps wie PicsArt und Co. umzugehen und kreative Bilder zu erstellen. Das heißt: Du brauchst dafür kein teures Programm zur Bildbearbeitung (wie z.B. Photoshop). In kürzester Zeit kannst du damit tolle Ergebnisse erzielen. Wir nehmen dich Schritt für Schritt an die Hand und helfen dir. Wir zeigen dir auch, wie du deine alten Bilder aufpimpen kannst.



In unserem "Flatlay"-Kurs (19,99 EUR) zeigen wir dir, wie du gute Flatlays erstellst. Dieses besondere Foto-Format eignet sich super, um deine Produkte in Szene zu setzen. Ein häufiger Fehler: Die Objekte werden so angeordnet, dass das Bild recht flach wirkt, weil es keine verschiedenen Ebenen (Elemente weiter vorne, hinten etc.) gibt. Mit welchen Tricks du das ändern kannst und welche Materialien sich eignen, zeigen wir dir im Kurs.


Wir hoffen dir heute ein paar tolle Inspirationen für einen kreativen Feed geliefert zu haben und wünschen dir viel Spaß beim ausprobieren.

129 Ansichten

©2020 by CLARE, KATRIN, CHRISTINA

Impressum   Datenschutz   Kontakt

Icons erstellt von Eucalyp von Flaticon