Suche
  • folgerichtig

Stories und Strategie für deinen Instagram-Erfolg

Instagram Stories gibt es zwar erst seit 2016, aber sie haben sich schnell zu dem Key-Element der Social Media Plattform gemausert. Etwa jede:r Zweite bei Instagram nutzt Stories täglich. Was das für dich bedeutet? Für den Instagram Algorithmus empfehlen wir dir, alle Möglichkeiten, die Instagram dir bietet um Content zu produzieren auch wirklich zu nutzen. Also nicht nur schöne Feedposts zu kreieren, sondern auch inhaltlich und optisch ansprechende Stories zu drehen.


Eine Story - viele Möglichkeiten


In den Stories kannst du dich, deine Produkte oder deine Leistungen ausführlich, kreativ und vor allem nahbar platzieren. Wenn du dich traust, kannst du direkt in die Kamera zu deiner Community sprechen und die Instagram Stories dazu nutzen, Themen ausführlicher und persönlicher zu erläutern, als es in einem Feedpost möglich ist. Das kann deinem Kanal und deiner Marke zu einer Identität verhelfen und aus deinen Followern eine starke Community entstehen lassen.


Stories sind branchenunabhängig. Jede:r kann sie für sich nutzen. Unternehmen, Selbstständige und Influencer:innen bewerben in Stories Produkte, Instagramer:innen filmen ihren Alltag, Medien senden ihre News über Instagram. Stories können für ganz unterschiedliche Inhalte genutzt werden.


Instagram baut aktuell auch sein Shopping Feature (Shopping Blogpost verlinken) für die Stories aus. Damit kannst du deine physischen Produkte, die du in deiner Story vorstellst, direkt zum nachshoppen verlinken. Damit eröffnen sich dir noch mehr Möglichkeiten, zielgerichtet aus Follower:innen eine zahlende Kundschaft zu machen. Und das alles ohne Instagram verlassen zu müssen.


Damit dir der Sprung vom platten “Teleshopping” zu einer kund:innenorientierten Story gelingt, bei der du erfolgreich Menschen erreichst, kommt es auf eins an - gutes Storytelling.


Was ist Storytelling?


Storytelling ist eine Kommunikationsstrategie, die in vielen Branchen genutzt wird. Wie

der Name schon sagt, geht es ums Geschichten erzählen. Heißt konkret: Du verpackst

deine Informationen in Geschichten und weckst damit Emotionen bei deinen Follower:innen. Das macht es ihnen leichter, sie sich zu merken.


Indem du zwischen dir, deinen Produkten und deiner Community eine Verbindung herstellst, bleibst du besser im Gedächtnis und machst es deinen Follower:innen leichter, sich mit deinen Produkten zu identifizieren. Dadurch hebst du dich aus der Masse ab. Wenn du uns bei Instagram folgst (Verlinkung zu unserem Kanal) kannst du sehen, wie wir als Team regelmäßig unsere Message in den Stories und IGTVs vertreten und der Community komplexere Themen erläutern. Dadurch sieht unsere Community, wer hinter unserem Instagram-Kanal und unseren Kursangeboten steckt. Außerdem haben wir in den Stories die Möglichkeit, unsere Expertise unter Beweis zu stellen. Dadurch schaffen wir bei unserer Community Vertrauen. Außer uns nutzen auch viele andere Unternehmen und Selbstständige diese Strategie erfolgreich und generieren damit höhere Umsätze.


Warum du eine Strategie für deinen Instagram-Kanal brauchst!


Storytelling alleine reicht aber nicht. Du brauchst eine Strategie für deinen Kanal. Instagram lässt sich ein bisschen mit einem Besuch im Fitnessstudio vergleichen. Wenn du täglich ins Fitnessstudio gehst und planlos und ohne Konzept 15 Minuten auf den Stepper gehst, drei Übungen hier und zwei Übungen dort machst und dann noch fünf Minuten aufs Laufband gehst, wird folgendes passieren: Du wirst weder fitter noch stärker, aber hast verdammt viel Zeit verplemmert.


Was hat das mit Instagram zu tun? Auch hier bringt es dich nicht ans Ziel, wenn du nur gelegentlich mal ein Foto hochlädst, keinen Bezug zu deinen Produkten schaffst oder mit deiner Community in Beziehung gehst, sondern planlos vor dich hin postest. Du hast hier mal ein Foto hochgeladen, meistens hattest du aber keine kreative Idee. Was dann mit deinem Kanal passiert? Ganz genau - vermutlich nichts.


Was dir also zum Erfolg fehlt um Instagram professionell zu nutzen, ist eine Strategie.

Einen professionellen Trainingsplan sozusagen. Und dabei wollen wir dir helfen!


So entwickelst du eine Strategie


Um eine Strategie für deinen Instagram-Kanal zu entwickeln, solltest du dir die folgenden drei Fragen stellen:


  1. Was ist dein Ziel?

  2. Wer ist deine Zielgruppe?

  3. Worin besteht dein USP?


Denn nur wenn du diese Fragen beantworten kannst, wirst du Klarheit darüber bekommen, welche Inhalte für dich zielführend sind, um deine Reichweite zu optimieren.


©2020 by CLARE, KATRIN, CHRISTINA

Impressum   Datenschutz   Kontakt

Icons erstellt von Eucalyp von Flaticon