fbpx

So erstellst du einen neuen Standort bei Instagram

Instagram bringt mit der Map Search wichtige Funktionen rund um die Standortangaben zurück. Das ist auch wichtig für Unternehmen. Hier liest du, wie du eine Ortsangabe bei Instagram erstellst.

Wenn du in deinem Beitrag einen Ort angibst, wird dein Post unter dieser Ortsangabe angezeigt. Das heißt, wenn jemand nach diesem Ort sucht, wird diese Person deinen Beitrag ebenfalls sehen können. Das bietet sich vor allem für lokale Unternehmen an, um auf sich aufmerksam zu machen oder um zu zeigen: „So schön kann es hier sein!“.

Zusätzlich können die Ortsangaben auch als Inspiration auf Instagram fungieren: Du hast bestimmt auch schon mal in der Suchleiste nach einem bestimmten Ort gesucht und dir dann einige Posts von verschiedenen Accounts angesehen. Für dich als Unternehmer:in ist das insofern gut, weil es anderen User:innen genauso geht. Und wäre es dann nicht super, wenn sie sich auch von deinen Beiträgen inspirieren lassen könnten?

Manchmal ist es allerdings so, dass du „diesen einen bestimmten“ Ort nicht in deinem Post angeben kannst. Das liegt daran, dass Instagram ihn quasi noch nicht „kennt“. Deswegen haben wir für dich diese Schritt-für-Schritt-Anleitung für deine Ortsangabe erstellt.

Dein Ort auf Instagram – so geht’s:

Um für dein Business eine Ortsangabe hinzuzufügen, brauchst du einen Facebook Account. Keine Sorge, du benötigst ihn nur für das Erstellen des neuen Ortes. Gehe auf deine Profilansicht und dann auf „Beitrag erstellen“. Dann öffnet sich eine neue Benutzeroberfläche:

Tipp: Mit einem kurzen Wischen auf dem Bildschirm nach oben kannst du das Auswahlmenü erweitern.

Dann klickst du auf „Ort hinzufügen“. Jetzt kannst du deinen gewählten Ort eingeben. Entweder wählst du einen Ort aus, der dir bereits angezeigt wird, oder du erstellst einen komplett neuen oder sogar fiktiven Ort. Du hast hier so gut wie keine Grenzen.

Tippe nun auf das Plus (+). Es kann sein, dass du etwas runterscrollen muss, um dorthin zu gelangen. Jetzt öffnet sich eine weitere Oberfläche, in der du deinen benutzerdefinierten Ort erstellen kannst.

Jetzt musst du nur noch auf „benutzerdefinierten Ort speichern“ gehen. Übrigens: Den Beitrag musst du natürlich nicht posten. Es reicht, wenn du bis zu diesem Punkt vorgehst, dann kannst du Facebook wieder schließen.

Wenn du jetzt in Instagram deinen Post erstellst und nach diesem Ort suchst, wird er dir angezeigt und du kannst ihn ganz normal auswählen. Es kann sein, dass dein Ort nicht sofort angezeigt wird. Gib Instagram ein bisschen Zeit, die Einstellungen zu übernehmen.

So nutzt du deinen neuen Standort

Du kannst deinen neuen Ort natürlich auch in deiner Story als Standort-Sticker und in deinen Reels als Standort verwenden. Apropos Reels: Reels sind mittlerweile dein einziger Hebel, um auf Instagram neue Menschen zu erreichen! Damit du lernst, wie das geht, haben wir unser Reels-Bootcamp geschaffen: Reels for Business – Das 14 Tage Bootcamp für reichweitenstarke Videos bei Instagram.

Damit dein Post bei der Ortsangabe auch langfristig möglichst weit oben erscheint, kommt es auf gutes Storytelling an. Je spannender dein Content, desto relevanter ist er für deine Zielgruppe und desto mehr wird sie damit interagieren. Wie das funktioniert, lernst du in unserem 12-Wochen-Programm Content for Business. Du bist dabei aber nicht allein: Wir begleiten dich 12 Wochen lang mit Feedback zu deinen Ideen und Ergebnissen und du bist Teil einer exklusiven Slack-Community, in der du viele Gleichgesinnte aus den unterschiedlichsten Branchen triffst. Du erweiterst also gleichzeitig dein Netzwerk und deinen Blickwinkel!

Du willst mehr Instagram-Tipps? Melde dich für unseren 2-wöchentlichen Newsletter an:

Artikel teilen