So helfen Reels deinem Unternehmen

Reels sind aus deinem Content-Plan für Instagram nicht mehr wegzudenken. Warum das so ist und was sie mit dem Erfolg deines Business-Kanals zu tun haben, erfährst du hier.

Lesezeit: 2 Minuten

Darum solltest du Reels posten

Hast du schon dein erstes Reel erstellt? Falls nicht, solltest du unbedingt damit anfangen, denn das kann dein Unternehmen auf Instagram sehr voran bringen. Und falls du schon regelmäßig Reels im Postingplan hast, haben wir in diesem Artikel auch noch etwas Inspiration für dich.

Der Instagram-Algorithmus pusht Reels, seitdem das Format Ende 2020 gelauncht wurde. Das ist nicht verwunderlich: Es ist Instagrams Ansage an TikTok. Du kannst davon profitieren, wenn du eigene Reels veröffentlichst, die zu deinem Unternehmen passen. Wenn sie gut erzählt sind, den Nerv der Zeit treffen und kreativ sind, kannst du damit ziemlich schnell ziemlich viele Menschen erreichen – und zwar deutlich mehr, als du Abonnent:innen hast.

Das bedeutet, mit Reels kannst du:

  • eine größere Reichweite und damit mehr Bekanntheit erreichen
  • Aufmerksamkeit für dein Angebot erzielen
  • dein Unternehmen kreativ vorstellen
  • im Idealfall deinen Kund:innen-Stamm vergrößern

So nutzen Unternehmen Reels

Dir sind auf Instagram bestimmt schon viele verschiedene Reels begegnet. Viele Unternehmen nutzen die beliebten Kurzvideos, um auf sich aufmerksam zu machen und potenzielle Kund:innen zu erreichen.

  • Du kannst mit Reels zum Beispiel deine Message verbreiten. Dafür kannst du mehr über dich und dein Business in die Kamera erzählen oder Videos veröffentlichen, in deinen du deine Haltung zu bestimmten Themen teilst.
  • Wenn du Produkte hast, kannst du in Reels zum Beispiel die Eigenschaften oder den Entstehungsprozess zeigen. Über die Kurzvideos kannst du auch deine Expertise zeigen.

Wichtig ist dabei, dass du auf gutes Storytelling setzt. In unserem neuen 12-Wochen-Programm Content for Business lernst du, wie du Instagram professionell als Marketingtool nutzt und dir mit gutem Content eine Community aufbaust, die deine Angebote kauft. Dazu gehören auch Reels – auf diesen Ausspielweg gehen wir in Content for Business sogar vertieft ein und erklären dir, wie du gute Business-Reels erstellst.

Das ist mit Reels noch alles möglich

Reels sind kein kurzes Phänomen, das bald wieder verschwindet – sondern ein Standard-Ausspielweg, genau wie die Stories oder der Feed. 2022 wurde bekannt, dass alle Videos bei Instagram zu Reels werden. Das bedeutet, dass kein Business in Zukunft um diesen Ausspielweg herumkommt.

Reels verändern sich aber auch inhaltlich immer weiter: Während anfangs kreative Transitions oder Lipsync-Videos im Fokus standen, setzen immer mehr Businesses jetzt auf Inhalte, die auch ohne trendige Sounds funktionieren. Das sind zum Beispiel Videos ähnlich zu Stories (also in die Kamera erzählt) oder zusammengeschnittene Sequenzen, die mit einem Voiceover noch mal neu vertont werden.

Der Vorteil für dich: Mit Videos ohne Sound bist du auch rechtlich auf der sicheren Seite. Außerdem kannst du so Umsetzungen finden, die für deinen Account einzigartig sind – und so aus der Masse herausstechen.

 

Aktuelle Beiträge