fbpx

So helfen Reels deinem Unternehmen

Reels sind aus deinem Content-Plan für Instagram nicht mehr weg zu denken. Warum das so ist und was sie mit dem Erfolg deines Business-Kanals zu tun haben, erfährst du hier.

Lesezeit: 7 Minuten

Darum solltest du Reels posten

Hast du schon dein erstes Reel erstellt? Oder vielleicht hast du sogar schon mehr als eins erstellt und gepostet? Falls nicht, solltest du unbedingt damit anfangen, denn das kann dein Unternehmen auf Instagram sehr voran bringen. Und falls du schon im Reels-Game mitspielst, haben wir in diesem Artikel auch noch etwas Inspiration für dich.
 

Der Instagram-Algorithmus pusht Reels, seitdem das Format Ende 2020 in mittlerweile mehr als 50 Ländern gelaunched wurde. Und das ist nicht verwunderlich, denn es ist Instagrams Ansage an TikTok. Du kannst davon profitieren, wenn du eigene Reels veröffentlichst, die zu deinem Unternehmen passen. Wenn sie gut erzählt sind, den Nerv der Zeit (Stichwort: Trends!) treffen und kreativ sind, kannst du damit ziemlich schnell ziemlich viele Menschen erreichen – und zwar deutlich mehr, als du Abonnent:innen hast. Zum Beispiel haben wir aktuell etwa 41.200 Follower:innen, unser erfolgreichstes Reel hat 198.000 Aufrufe und die Zahl steigt jeden Tag weiter. Das bedeutet, mit Reels kannst du:

  • eine größere Reichweite und damit mehr Bekanntheit erreichen

  • Aufmerksamkeit für deine Produkte erzielen

  • dein Unternehmen kreativ vorstellen

  • im Idealfall deinen Kund:innen-Stamm vergrößern

So nutzen Unternehmen Reels

 

Dir sind auf Instagram bestimmt schon viele verschiedene Reels begegnet. Viele Unternehmen nutzen die beliebten Kurzvideos, um auf sich aufmerksam zu machen und potenzielle Kund:innen zu erreichen. Sie erzählen mit ihren Reels auf ganz unterschiedliche Arten und Weisen Geschichten. Trends werden aufgegriffen und für das eigene Unternehmen umgedacht.

Hier haben wir dir mal Beispiele rausgesucht, wie du Reels umsetzen kannst:

Wir nutzen Reels super gerne um unsere Message zu verbreiten. Aber auch, um zu zeigen, wer wir sind und was wir machen. In diesem Reel zeigen wir eine kleine Zusammenfassung von den Inhalten, die wir vermitteln.

So bekommen die User:innen einen Überblick über unsere Themen und werden auf uns aufmerksam.

Durch das Zeigen von Personen, sehen deine Abonnent:innen, wer hinter dem Unternehmen steckt und du erzeugst Transparenz. Das wiederum schafft Vertrauen und legt eine wichtige Basis, wenn du zukünftig neue Produkte teilen möchtest.

Reel von folgerichtig zur Vorstellung der Inhalte

Reel von hidaisy.de zur Erstellung ihrer Produkte

Auch @hidaisy.de hat die Reelsfunktion für ihr Unternehmen vorteilhaft genutzt. Sie zeigt die Entstehung von ihren Produkten.

Dadurch, dass User:innen sehen, dass sie ihre Produkte selbst herstellt, zeigt sie auf der einen Seite Expertise und schafft auf der anderen Seite Nahbarkeit.

@blumen.atelier hat einen Trend-Song umgedacht und in ihrem Reel Inspirationen gezeigt, wie man ein Produkt von ihr dekorieren kann. Das stärkt somit zusätzlich den Kaufimpuls, weil man sich besser vorstellen kann, wie die Deko im eigenen Zuhause aussehen könnte.

Reel für Deko-Inspiration von blumen.atelier

Das ist mit Reels noch alles möglich

Bis jetzt hat sich schon gezeigt, dass Reels kein kurzes Phänomen sind, das bald wieder verschwindet – das sieht man allein daran, wie Instagram die Funktion immer weiter ausbaut.

  • Shopping-Funktion für Reels
    Einige Monate nach dem Launch des Formats hat Adam Mosseri – Head of Instagram – getwittert, dass sie nun eine Shopping-Funktion für Reels testen. Unternehmen und Creator können nun auch Produkte in ihren Reels platzieren, sodass User:innen direkt beim Anschauen des Reels über den Button “Produkte ansehen” mehr darüber erfahren, es speichern oder kaufen können.
  • „VoiceOver“-Tool
    Beim Bearbeiten kannst du nun dein Video kommentieren und das sogenannte “VoiceOver” darüber legen – beispielsweise, um etwas zu erklären.
  • Remix
    Damit kannst du auf veröffentlichte Reels mit deinem eigenen Video reagieren (bei TikTok heißt die Option „Duet“).
  • Maximale Videolänge von 60 Sekunden
    Neben der 15- und 30-Sekunden-Option kannst du nun auch Reels mit einer Länge von bis zu einer Minute erstellen.

Mit den Reels-Insights kannst du deine Reels auch schon etwas besser auswerten, allerdings noch in recht minimalistischem Ausmaß. Wir empfehlen allen Selbstständigen und Unternehmen, sich mit dem Thema zu beschäftigen, denn Reels sind aus der App Instagram nicht mehr wegzudenken!

Vor Kurzem haben wir eine Create-Reels-Masterclass gemacht. Sieben Tage lang gab es täglich Inspiration, Tipps und Tutorials. In diesen Tagen sind so viele tolle Reels entstanden!
Wenn du mehr über die Erstellung von Reels lernen möchtest, schau dir hier unsere IGTVs der Reels-Masterclass an.

Möchtest du Neuerungen von Instagram & Co. immer als Erstes erfahren und zusätzlich regelmäßig mit Tipps und Tricks rund um Instagram versorgt werden? Dann abonniere unser folgerichtig Instagram Update. Alle 2 Wochen erhältst du neuen Input und Inspiration direkt in dein Postfach.

Aktuelle Beiträge

Menü