Um diese Uhrzeit solltest du posten

Deine Instagram Posts laufen mal besser, mal schlechter? Ein Faktor dafür kann die Uhrzeit sein, zu der du deine Posts veröffentlichst. Warum das so ist und wie du damit im Alltag umgehen kannst, erfährst du hier.

Lesezeit: 3 Minuten

Um die perfekte Postingzeit gibt es seit Jahren eine Debatte bei Instagram. Manche sind sich sicher: Es ist entscheidend für die Performance, wann ein Post online geht. Andere sagen: Wann du postest, hat gar keine Auswirkungen.

Wahrscheinlich liegt die Wahrheit in der Mitte: Die Uhrzeit kann EIN Faktor für den Erfolg deines Posts sein. Dazu kommen aber noch viele andere:

  • Sprichst du mit dem Thema des Posts deine Zielgruppe an?
  • Hast du deinen Inhalt spannend erzählt?
  • Hat dein Post wirklich einen Mehrwert für die Community?
  • Hast du einen Call-to-Action genutzt, um den Austausch anzuregen?

uvm.

Warum bekommt die Uhrzeit so viel Aufmerksamkeit?

Vor einigen Jahren wurden die Posts bei Instagram noch chronologisch ausgespielt. Das heißt: Die neuesten Posts ganz oben, ältere weiter unten. Damals war es sehr wichtig, zur richtigen Uhrzeit präsent zu sein, damit Inhalte überhaupt gesehen wurden.

Mittlerweile funktioniert der Algorithmus aber anders: Posts werden auch Tage später noch im Feed angezeigt. Reels können im Reels-Tab sogar Wochen später noch viral gehen. Das heißt: Die Postinguhrzeit ist nicht mehr so wichtig wie früher. Sie kann für die Performance deines Posts aber ein Faktor sein. Bei einer Studie haben HubSpot und Kontor4 folgende Erkenntnisse gewonnen:

 

  • Uhrzeiten, zu denen die Nutzer:innen in der Regel unterwegs sind, eignen sich gut zum Posten. Das ist etwa zwischen 6 und 8 Uhr (z.B. auf dem Weg zur Arbeit) und zwischen 17 und 20 Uhr (z.B. Feierabend/Rückweg nach Hause).
  • Im B2B-Bereich lohnt es sich, zur Mittagszeit zu posten.
  • Blick auf die Tage: Der Anfang der Woche und der Freitag haben gut performt.
  • Die schlechtesten Ergebnisse lieferten die Tests wochentags zwischen 15 und 16 Uhr.

So findest du die perfekte Uhrzeit in deinen Insights

Die vorgestellten Uhrzeiten aus den Studien sind recht allgemein gehalten. Was sie nicht wissen können: Wie ganz speziell deine Community tickt. Du kannst das aber selber herausfinden und deine Posts dementsprechend anpassen.

  1. Gehe dafür in deine Insights. Du findest sie, indem du in der Instagram-App auf dein Profil gehst und dann oben rechts auf das Menü/die drei Striche klickst. Oder du gehst einfach direkt auf den Button „Insights“
  2. Wähle in den Insights „Deine Zielgruppe“ aus.
  3. Scrolle etwas nach unten, bis du zu „Aktivste Zeiten“ kommst.

 

In dieser Ansicht kannst du auch die einzelnen Wochentage durchklicken. Neben der Uhrzeit kannst du dir auch die Tage anzeigen lassen. Dort kannst du sehen, an welchem Wochentag deine Community am aktivsten ist. Tippe dafür statt auf „Stunden“ auf „Tage“. Das ist ebenfalls eine wertvolle Information. Zum Beispiel, wenn du spezielle Formate für einzelne Tage planst. Dann könntest du so den besten Posting-Tag bestimmen.

Vielleicht wirst du auch feststellen, dass es kaum Unterschiede bei den Uhrzeiten und Tagen gibt. Lass dich davon nicht verunsichern: Das bedeutet einfach, dass deine Community sehr regelmäßig online ist. Instagram hat besonders viele Nutzer:innen, die jeden Tag aktiv sind.

Die Uhrzeit ist keine Erfolgsgarantie

Ganz wichtig: Wann du postest, wird langfristig nicht allein über deinen Erfolg entscheiden. Statt dich bei der Uhrzeit zu stressen, solltest du deine Energie lieber in gute Reels oder Karussellposts mit Mehrwert stecken, um deine Community zu erreichen. Beachte auch: Du solltest bei der Uhrzeit immer einkalkulieren, wann DU überhaupt Zeit für Instagram hast. Wenn das in deinem Arbeitsalltag gegen 11 Uhr morgens ist, dann poste einfach dann – auch wenn laut Insights vielleicht mehr Menschen abends online sind.

Wenn du lernen willst, wie du gute Inhalte mit Mehrwert für deine Community erstellen kannst, schau dir mal unser 12-Wochen-Programm Content for Business an. Du erfährst, worauf es beim Erstellen von Content wirklich ankommt, wie der Algorithmus gerade tickt und was sonst noch wichtig ist, um auf Instagram sichtbarer zu werden.

 

Aktuelle Beiträge