fbpx

Warum du auf Social Media gutes Storytelling brauchst

Dein Storytelling in deinen Posts ist entscheidend dafür, wie deine Inhalte bei deiner Community ankommen. Über gutes Storytelling werden aus langweiligen Posts richtig gute Inhalte, die sich deine Zielgruppe gerne anschaut - und mit denen sie gerne interagieren.

Storytelling ist für uns als ausgebildete Journalistinnen Alltag. Egal, ob für einen Beitrag in der Tagesschau, in einer Podcastfolge oder in einem Instagram-Post auf unserem Kanal @folge_richtigwir wollen Inhalte immer so vermitteln, dass sie für die Zielgruppe spannend sind. Was Storytelling genau ist und warum es auch für deinen Instagram-Kanal und dein Unternehmen wichtig ist, erfährst du hier.

Was bedeutet der Begriff „Storytelling“?

Storytelling heißt übersetzt: Geschichten erzählen. Das heißt nicht, dass jeder Post oder Beitrag ein halber Roman sein muss. Stattdessen geht es darum, Informationen und Fakten so zu verpacken, dass sie leicht verständlich werden. Warum? Ganz einfach: Geschichten bleiben eher im Gedächtnis hängen, als wenn du Fakten einfach auflistest. Wir wollen mithilfe von Text und kreativen Umsetzungen eine kleine Geschichte erzählen, um Menschen von uns zu überzeugen!

Schau dir dafür dieses Bild an. Die zweite Umsetzung, die Geschichte, erzeugt direkt Emotionen – wir sind wahrscheinlich eher gewillt, die Person mitzunehmen, ihren Wunsch zu erfüllen!

Warum? Durch die Geschichte fühlen wir uns mehr mit der Person verbunden, wir können uns mehr mit ihr identifizieren, da wir den Wunsch („To Mom’s for Christmas”, also „Ich möchte Weihnachten bei meiner Mutter verbringen”) nachvollziehen können.

OHNE Storytelling vs. MIT Storytelling

Wie funktioniert gutes Storytelling?

Du musst etwas bei deiner Zielgruppe auslösen. Das klingt vielleicht trivial, ist aber der Schlüssel zu deinem Ziel. Wer deine Inhalte sieht, soll sich daran erinnern können. Das bedeutet, dass du deinen Content strategisch aufbauen musst. Frage dich:

  • Was möchtest du deinen Follower:innen mitgeben? Was ist also das Ziel für die Inhalte, die du vermitteln möchtest – was sollen die Menschen sich merken oder tun?
  • Was beschäftigt deine Community? Hat die ein Problem oder einen Schmerzpunkt, auf den du in deinem Post eingehen kannst? Welche Situationen können sie gut nachvollziehen?
  • Hast du eine konkrete Lösung für das Problem bzw. was kann deine Community aus deiner Erfahrung lernen? Wie kann sie jetzt weitermachen?

Wenn dein Content diese Fragen beantwortet, schaffst du es, deine Community auch auf einer emotionalen Ebene zu erreichen.

Und warum ist Storytelling jetzt so wichtig für dein Business?

Wenn du dir eine Community aufbauen möchtest, brauchst du Inhalte, die die Menschen abholen, mit denen sie sich identifizieren können, in denen sie sich wiederfinden. Das ist super wichtig für Unternehmen auf Instagram und auf anderen Social-Media-Plattformen. Es gibt so viele Inhalte und Accounts auf dieser Plattform, dass es umso wichtiger wird, in deiner Zielgruppe herauszustechen. Und das geht am besten mit Storytelling. Je nach Instagram-Format funktioniert das Storytelling aber etwas anders. Ein Reel funktioniert anders als ein Karussellpost. Eine Story anders als ein Insta-Live.

Über gut erzählten Content kannst du potenzielle Follower und Kund:innen gezielt erreichen, sie für dein Thema begeistern und ihnen die Inhalte deines Unternehmens oder deine Angebote ansprechend vermitteln. Wenn du mehr darüber lernen möchtest, wie du deine Inhalte am besten auf Instagram an deine Community vermitteln kannst, schau bei unserem 12-Wochen-Programm Content for Business vorbei. Hier lernst du, wie du guten Content erstellst, der deine Zielgruppe erreichst und sie dazu bewegt, damit zu interagieren. Natürlich lernst du auch, wie das Storytelling von jedem einzelnen Instagram-Format funktioniert. UND: Du lernst, wie du deinen Content auch optisch einzigartig gestaltest, indem du dein eigenes individuelles Branding mit Canva entwickelst (inkl. 5-teiliges Canva-Tutorial). Hier bekommst du alle Infos >>>

Hol dir unseren wöchentlichen Newsletter:

Artikel teilen